Der Pfad

Das Pfadwerkzeug ist in GIMP eines der wichtigsten Hilfsmittel um komplexe Grafiken zu erstellen oder sie zu bearbeiten.

Pfad

Erst durch Verwendung des GIMP-Werkzeugs Pfad können Sie komplexe Linienführungen, geschwungene Kurven, wie zum Beispiel Ornamente oder Comics modellieren. Aktivieren Sie das Werkzeug mit der Taste B auf Ihrer Tastatur.

Und so funktioniert es in GIMP

Klicken Sie im Werkzeugkasten auf das Pfad-Icon oder drücken Sie auf der Tastatur die Taste B um den Pfad einzuschalten.

Klicken Sie in einer leeren Grafik mit der linken Maustaste an verschiedene Stellen im Bild.

Pfad durch wiederholtes Klicken angelegt

Sie erhalten als Ergebnis in etwa das Bild oben, also eine gerade Linie die alle Knotenpunkte verbindet an denen Sie mit der linken Maustaste geklickt haben.

Dialog Pfad nachziehen

Wählen Sie im Menü die Option Bearbeiten – Pfad nachziehen… und klicken Sie auf den Button Nachziehen.

Pfad nachgezogen

Sofern Sie keine weiteren Einstellungen am Dialog vorgenommen haben, wird GIMP mit dem eingestellten Pinsel und dessen Eigenschaften entlang des Pfades nachzeichnen.

Wenn Sie jedoch keine gerade Linien benötigen sondern Kurven, dann können Sie diese ebenfalls erstellen.

Pfad mit Anfasser

Klicken Sie auf den Pfad mit der linken Maustaste in der Nähe eines Knotens und ziehen den Pfad mit der Maus etwas weg. Es erscheint eine kleine Linie mit einem Kästchen, dem Anfasser. Diesen Anfasser können Sie nutzen, um die Kurve noch präziser an Ihre Wünsche anzupassen.

Sie können Pfade auch schließen, also Anfang und Ende miteinander verbinden.

Pfad schliessen

Klicken Sie den Endknoten des Pfades an, halten die Taste Strg gedrückt und klicken dann auf den Startknoten. Der Mauszeiger verändert sein Aussehen in einen Doppelring als Zeichen des Schließens.

Einsatzbereich

Das Pfadwerkzeug findet überall dort Anwendung wo die geometrischen Formen wie Kreis oder Rechteck nicht mehr weiterhelfen. Sie können Bögen und Kurven mathematisch exakt und sauber zeichnen. Gerade im Bereich Comic und Illustration ist der Pfad das Werkzeug der ersten Wahl.

Optionen und Einstellmöglichkeiten

Sie können das Werkzeug Pfad nach Ihren persönlichen Bedürfnissen einstellen. Die folgenden Optionen werden unterstützt:

Pfad mit Einstellungen

Design | In diesem Modus befinden Sie sich automatisch wenn Sie den Pfad anlegen, Sie können existierende Knoten verschieben und weitere anlegen oder den Pfad fortsetzen.

Bearbeiten | Im Modus Bearbeiten können Sie entlang des Pfades neue Knoten setzen, halten Sie einfach die Taste Strg gedrückt und klicken auf die Pfadlinie. Löschen können Sie Knoten indem Sie Strg+Shift gedrückt halten und einen Knoten anklicken.

Verschieben | Durch diese Option können Sie den gesamten Pfad an einen neuen Ort auf dem Bild verschieben ohne ihn dabei zu verändern.

Polygonal | Ist diese Checkbox eingeschaltet, so erhalten Sie einen durchgehenden Pfad ohne Unterbrechungen wenn Sie dies wünschen. Ist die Checkbox aus, so können Sie mehrere einzelne Pfade erzeugen die keine Verbindung untereinander haben.

Auswahl aus Pfad | Anhand des Pfades errechnet GIMP eine Maske die exakt der Pfadlinie folgt, dabei werden Anfang und Ende des Pfades als geschlossen bewertet.

Pfad nachziehen | Dieser Button löst im wesentlichen die oben bereits gezeigte Menüaktion Bearbeiten – Pfad nachziehen… aus und zeichnet den Pfad mit dem eingestellten Werkzeug Ihrer Wahl nach.

Verwandte Beiträge

Schauen Sie sich auch die folgenden Beiträge an in denen das Werkzeug Anwendung findet.

Comic Wohnmobil

Comic Tintenfisch

Pfade zwischen Bildern tauschen

GIMP Sprechblase

Herr Nilsson

Geza sleeps

Geza Mezga sagt…

Bauernhaus für Browsergames

Alte Taverne für Browsergames

XMAS Santa mit GIMP

Ordner Icon II mit GIMP erstellen

SVG-Icons mit GIMP

Paket Icon mit GIMP

Comic Zombie mit GIMP

Eine Antwort auf „Der Pfad“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.