Archiv der Kategorie: II. Bildbearbeitung Basics

Bild auf 300 dpi bringen

Ich lese diesen Satz in vielen Internet-Foren und möchte Ihnen dazu eine Schritt für Schritt-Anleitung an die Hand geben, wie Sie einfach Ihre Bilder für den Druck sauber vorbereiten können.

Ich stoße im Internet oft auf das Thema, das User fertige Bilder für eine Druckerei auf eine Standardauflösung von 300dpi bringen müssen. Mit dem kostenlosen GIMP und nur wenigen Handgriffen ist das ganz leicht und schnell erledigt.

Weiterlesen

Road Swimmer – eine GIMP-Retusche

Road Swimmer ist eine GIMP-Retusche bei der Sie alte und unbenutzte Fotos einem neuen Verwendungszweck zuführen können. Ich habe die Retusche mit freundlicher Unterstützung von Mr Ray Getty erstellt.

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie mit GIMP zwei Fotos geschickt miteinander kombinieren können, um diese Retusche als Ergebnis zu erhalten.

Weiterlesen

GIMP Dynamik mit Pinsel und Maus

Ab der Version 2.8 des GIMP werden erweiterte Dynamiken für Pinsel und Stifte unterstützt.

Pencil Generic

Pencil Generic

Mit Hilfe der Dynamiken erhalten Sie eine noch natürlichere Pinselführung. GIMP simuliert viele Details der menschlichen Handbewegung, um natürliche Linienführungen zu erzeugen. Viele dieser neuen Optionen sind allerdings speziell für den Einsatz am Grafiktablett optimiert, dennoch lassen sich einige auch mit der Computer-Maus nutzbringend verwenden. Weiterlesen

Ebenen Transformation

Unter der Transformation von Ebenen versteht GIMP das Drehen, Spiegeln und Versetzen von Ebenen, Folien bzw. Layern.

Damit Sie einzelne Ebenen transformieren können, nutzen Sie bitte das Menü Ebene – Transformation » und wählen dort einen gewünschten Menüeintrag aus.

Weiterlesen

Was sind Ebenen in GIMP

Einfach formuliert, können Sie Ebenen mit den einzelnen Folien eines Overhead-Projektors vergleichen, bei dem jede einzelne Folie verschiedene grafische Objekte enthält.

Erst wenn alle Folien des Projektors Schicht für Schicht aufgelegt sind stellt sich das komplette Bild Ihrer Grafik dar – dies gilt auch für die Ebenen in GIMP. Weiterlesen

Ausgabeauflösung

Die Ausgabeauflösung kommt spätestens dann ins Spiel, wenn Sie Ihre Bilder und Grafiken auf bestimmten Medien wie Drucker, Monitore und ähnlichem ausgeben wollen.

Ausgabeauflösung

Ausgabeauflösung

Beispielsweise haben viele HD-Fernsehgeräte eine Bildauflösung (siehe Kapitel davor) von 1920×1080 Pixeln, dabei spielt es überhaupt keine Rolle ob die 1920 Bildpixel über eine 26-Zoll Diagonale oder über eine 43-Zoll Diagonale wiedergegeben werden – in beiden Fällen handelt es sich immer um die gleiche Bildauflösung von 1920×1080 Pixel. Weiterlesen

Ebenen erstellen und benennen

Öffnen Sie mit GIMP eine bestehende Bilddatei oder beginnen Ihre Arbeiten zu einer neuen Grafik, so besitzen Sie bereits eine erste Ebene auf der Sie arbeiten können – die Ebene Hintergrund.

Die Ebene Hintergrund ist zunächst allen Grafiken in GIMP gemeinsam, da sie immer erzeugt wird. Es ist allerdings nicht zwingend diese auch weiterhin zu behalten. Sie können sie ganz nach Ihren wünschen umbenennen, verschieben, löschen oder auch nachträglich mit Transparenz versehen. Weiterlesen

Subtraktive Primärfarben

Dieses Farbsystem ist das wohl die natürlichste Art Farben darzustellen. Im Gegensatz zum additiven System, entstehen hier die Farben nicht durch eigene Leuchtkraft.

Subtraktive Primärfarben

Subtraktive Primärfarben

Es handelt sich um feste Partikel oder Pigmente die von einer externen Lichtquelle (zum Beispiel die Sonne bzw. dem sichtbaren Licht) angestrahlt werden. Weiterlesen

Additive Primärfarben

Das additive Farbsystem beschreibt die Farb-Physik solcher Farben die entweder durch eigene Kraft leuchten (emittieren) oder von einem Leuchtkörper durchstrahlt werden (filtern).

Aditives Farbsystem in GIMP

Aditives Farbsystem in GIMP

Bei diesen Vorgängen werden bestimmte Farben des sichtbaren Lichts absorbiert (gefiltert) und andere können diese Filter durchdringen um das Auge des Betrachters zu erreichen. Dort werden sie dann als Farbe wahrgenommen. Weiterlesen

Was bedeuten DPI und PPI

Im Zuge weiterer Verarbeitungen können Sie Bilder natürlich auch auf Desktop-Druckern, Foto-Printern, Bildschirmen oder ähnlichen Ausgabemedien veröffentlichen.

Neues Bild erstellen

Dialog Neues Bild erstellen mit PPI-Angabe

Um die Leistungsfähigkeit solcher Ausgabe-Geräte zu klassifizieren, werden meist die so genannten dpi-Angaben (Dots per Inch) verwendet. Die Angabe ppi (Points per Inch) beschreibt im wesentlichen denselben Sachverhalt, jedoch ist dieser Begriff weniger in Gebrauch. Weiterlesen

Der Radierer des GIMP

Ein Radierer gehört nicht nur in jeden Schreibtisch, sondern auch in jedes Grafikprogramm, so auch in GIMP.

Radierer

Wie der GIMP-Radierer genau funktioniert und was Sie mit ihm machen können, erfahren Sie in diesem Artikel des GIMP-Handbuchs. Mit der Tastenkombination Shift+E schalten Sie ihn ein. Weiterlesen

Rechteckmaske in GIMP

Das Werkzeug der „rechteckigen Maske“ finden Sie links oben im Werkzeugkasten von GIMP.

Rechteckige Auswahl

Das arbeiten mit Masken gehört in allen Grafikverarbeitungen zum grundlegenden Handwerkszeug. Ohne geeignete Maskenwerkzeuge sind Sie nicht in der Lage komplexe und hochwertige Grafiken zu erzeugen. Schalten Sie die Maske mit der Taste R auf der Tastatur ein. Weiterlesen

Der Pfad

Das Pfadwerkzeug ist in GIMP eines der wichtigsten Hilfsmittel um komplexe Grafiken zu erstellen oder sie zu bearbeiten.

Pfad

Erst durch Verwendung des GIMP-Werkzeugs Pfad können Sie komplexe Linienführungen, geschwungene Kurven, wie zum Beispiel Ornamente oder Comics modellieren. Aktivieren Sie das Werkzeug mit der Taste B auf Ihrer Tastatur. Weiterlesen

Perspektive

Perspektive ist ein leistungsstarkes GIMP-Werkzeug welches einen perspektivischen Look in Ihren Bildern erzeugen kann.

Perspektive

Das Werkzeug Perspektive können Sie am entsprechenden Sysmbol für Perspektive im GIMP-Werkzeugkasten erkennen oder auch über die Tastatur mit der Tastenkombination Shift+P einschalten. Weiterlesen

Ebenen auf dem Bild verschieben Pt. II

Sie können einzelne Ebenen in GIMP auf der Zeichenfläche Ihres Bildes ganz einfach verschieben.

Ebenen verschieben mit Hilfe der Maus oder der Tastatur

Um komplexe Grafiken und Bilder zu erstellen ist es wichtig Ebenen korrekt positionieren zu können. Weiterlesen

Was sind Vektorgrafiken? Pt. II

Bitmaps teilen das Bild in einzelne Pixel, während Vektoren Bildkoordinaten mathematisch beschreiben.

Sie können mit GIMP natürlich auch Vektoren erzeugen und verarbeiten, jedoch sind diese ausschließlich über das Werkzeug Pfad nutzbar. Weiterlesen

Zuschneiden, Cutter

Mit dem GIMP-Werkzeug Zuschneiden (Cutter) können Sie Bilder und Grafiken beschneiden.

Cutter

Der Cutter beschneidet Ihr Bild ohne es zu skalieren, es wird zwar (meist) kleiner ohne jedoch an Qualität zu verlieren. Sie können dieses Werkzeug daher mit einer Schere vergleichen. Aktivieren Sie es per Mausklick oder mit der Tastenkombination Shift+C auf der Tastatur. Weiterlesen

Linien ziehen mit GIMP

Zugegeben, das ziehen von Linien ist nicht als separates Werkzeug im Werkzeugkasten des GIMP zu finden. Dennoch möchte ich die Arbeitsweise des Linien ziehens beschreiben.

Linie

Auch wenn ich in diesem Beitrag ein Icon für das Linien ziehen in GIMP eingestellt habe, so werden Sie es leider vergebens suchen. Sie können Linien mit Hilfe der Maus und der Taste Shift auf der Tastatur zeichnen. Weiterlesen

Tinte

Das GIMP-Werkzeug Tintenfass soll die digitale Emulation einer Tintenschreibfeder sein.

Tinte

Grundsätzlich funktioniert das Tintenfass wie fast alle Zeichenwerkzeuge des GIMP. Welche kreativen Zeichenoptionen Sie mit diesem Werkzeug haben, können Sie in diesem Beitrag nachlesen. Sie aktivieren dieses Werkzeug mit der Taste K auf Ihrer Tastatur. Weiterlesen

Ebenen Modus Subtraktion (abziehen)

Den Modus Subtraktion, denn nichts anderes bedeutet Abziehen, können Sie im Dialog Ebenen für die aktuelle Ebene einstellen.

Ergebnis der Subtraktion der beiden Ebenen

Ergebnis der Subtraktion der beiden Ebenen

In älteren Versionen des GIMP wurde er Subtraktion genannt, leider haben die GIMP-Entwickler den schlechten Usus des Photoshop übernommen und nennen den Modus nun Abziehen. Weiterlesen

Ebenen Komposition

Die so genannte „Ebenen-Komposition“ ist keine eigenständige Funktion bzw. kein einzelnes Werkzeug in GIMP, vielmehr ist es eine Arbeitstechnik wie Sie vorhandene Funktionen innerhalb einer DTP-Anwendung, wie GIMP oder auch Adobe Photoshop, geschickt nutzen können.

Nutzen Sie die Ebenen-Komposition geschickt für die Erstellung komplexer und aufwändiger Grafiken. Weiterlesen

Pixelorientierte Grafiken

Die pixelorientierten Grafiken werden Ihnen unter den verschiedensten Bezeichnungen begegnen, „Bitmaps“, „Rastergrafik“ oder auch „nicht skalierbare Grafiken“ sind eine kleine Auswahl der gebräuchlichsten Begriffe.

8x8 Pixel

8×8 Pixel

Die Funktionsweise solcher Grafiken lässt sich am besten anhand eines gut bekannten Gegenstandes erklären – dem Schachbrett. Weiterlesen

Skalieren von Grafiken, Interpolation

Die Interpolation wird Ihnen ständig in Form von skalierten Bildern begegnen. GIMP bietet einige Verfahren zum Interpolieren Ihrer Grafiken an.

Menü Bild - Bild skalieren

Menü Bild – Bild skalieren

Welche Vorteile und Nachteile diese einzelnen Verfahren haben, möchte ich Ihnen in den folgenden Absätzen zeigen. Weiterlesen

Was sind Vektorgrafiken? Pt. I

Anders als Bitmaps oder pixelorientierte Grafiken, teilen Vektorgrafiken das Bild nicht in ein Pixelraster und deren Farbwerte ein. Eine Grafik die aus Vektoren besteht, beschreibt die einzelnen grafischen Objekte des Bildes aus mathematischer Sicht.

Schema übereinander liegender Ebenen

Schema übereinander liegender Ebenen

Ein Kreis kann zum Beispiel über seinen Radius, Mittelpunkt/Lage, Linienstärke und Füllfarbe geometrisch exakt beschrieben werden. Weiterlesen

Der Farbkreis

In Ihrer Arbeit mit GIMP geraten Sie oft in die Situation, dass durch bestimmte Arbeitsschritte die Farbwerte Ihrer Grafik verändert werden (zum Beispiel über das Menü Farben • Invertieren).

GIMP Farbkreis

GIMP Farbkreis

Darüber hinaus können auch Mischfarben durch andere Einstellungen entstehen. Mit einer genaueren Kenntnis vom Verhalten der Farben, werden die Ergebnisse Ihrer Farbbearbeitung besser vorhersehbar. Weiterlesen

DDS – Das Dateiformat

Das Grafikformat DDS (engl.: Direct Draw Surface) wurde im Rahmen der damaligen DirectX Schnittstelle des Windows entwickelt.

GIMP und auch Photoshop, unterstützen dieses Format ausschließlich über ein separates Plugin. DDS-Dateien werden vorwiegend im Bereich der Computerspiele zur Speicherung von Texturen oder RaumTexturen (engl.: Volume Textures) verwendet.

Auswahl nach Farbe

In diesem Artikel wird die grundsätzliche Arbeitsweise des GIMP-Werkzeugs „Auswahl nach Farbe“ beschrieben, mit dessen Hilfe gleichartige Farbflächen maskiert werden können.

Auswahl nach Farbe

Die wenigen aber dennoch nützlichen Einstellmöglichkeiten zeige ich im weiteren Verlauf des Artikels anhand eines kleinen Beispiels. Sie können das Werkzeug mit der Tastenkombination Shift+O auf der Tastatur einschalten oder mit der Maus im GIMP-Werkzeugkasten anklicken. Weiterlesen

GIMP Pinsel Größe ändern

Seit der Version 2.8 gibt es in GIMP neue GUI-Elemente die sich etwas anders verhalten als man landläufig gewohnt ist.

Pinsel

Die Frage zur Größenänderung des GIMP-Pinsels wird sehr häufig in diversen Foren gestellt, daher finden Sie in diesem Beitrag eine genaue Erläuterung wie Sie die Pinselgröße leicht und individuell beeinflussen können. Weiterlesen