Was sind Ebenen in GIMP

Einfach formuliert, können Sie Ebenen mit den einzelnen Folien eines Overhead-Projektors vergleichen, bei dem jede einzelne Folie verschiedene grafische Objekte enthält.

Ebenen Schema in GIMP
Ebenen Schema in GIMP

Erst wenn alle Folien des Projektors Schicht für Schicht aufgelegt sind stellt sich das komplette Bild Ihrer Grafik dar – dies gilt auch für die Ebenen in GIMP. „Was sind Ebenen in GIMP“ weiterlesen

Bildauflösung in GIMP

Im täglichen Sprachgebrauch werden Sie oft auf solche Begriffe wie „Bildauflösung“, „Pixelanzahl“ oder „Druckerauflösung“ stoßen.

Bildauflösungen
Bildauflösungen

Leider werden diese Begrifflichkeiten sehr stark vermischt oder sogar gleichbedeutend verwendet. Es handelt sich jedoch um ganz verschiedene Dinge. „Bildauflösung in GIMP“ weiterlesen

Ausgabeauflösung

Die Ausgabeauflösung kommt spätestens dann ins Spiel, wenn Sie Ihre Bilder und Grafiken auf bestimmten Medien wie Drucker, Monitore und ähnlichem ausgeben wollen.

Ausgabeauflösung
Ausgabeauflösung

Beispielsweise haben viele HD-Fernsehgeräte eine Bildauflösung (siehe Kapitel davor) von 1920×1080 Pixeln, dabei spielt es überhaupt keine Rolle ob die 1920 Bildpixel über eine 26-Zoll Diagonale oder über eine 43-Zoll Diagonale wiedergegeben werden – in beiden Fällen handelt es sich immer um die gleiche Bildauflösung von 1920×1080 Pixel. „Ausgabeauflösung“ weiterlesen

Ebenen erstellen und benennen

Öffnen Sie mit GIMP eine bestehende Bilddatei oder beginnen Ihre Arbeiten zu einer neuen Grafik, so besitzen Sie bereits eine erste Ebene auf der Sie arbeiten können – die Ebene Hintergrund.

Die Ebene Hintergrund ist zunächst allen Grafiken in GIMP gemeinsam, da sie immer erzeugt wird. Es ist allerdings nicht zwingend diese auch weiterhin zu behalten. Sie können sie ganz nach Ihren wünschen umbenennen, verschieben, löschen oder auch nachträglich mit Transparenz versehen. „Ebenen erstellen und benennen“ weiterlesen

Subtraktive Primärfarben

Dieses Farbsystem ist das wohl die natürlichste Art Farben darzustellen. Im Gegensatz zum additiven System, entstehen hier die Farben nicht durch eigene Leuchtkraft.

Subtraktive Primärfarben
Subtraktive Primärfarben

Es handelt sich um feste Partikel oder Pigmente die von einer externen Lichtquelle (zum Beispiel die Sonne bzw. dem sichtbaren Licht) angestrahlt werden. „Subtraktive Primärfarben“ weiterlesen

Additive Primärfarben

Das additive Farbsystem beschreibt die Farb-Physik solcher Farben die entweder durch eigene Kraft leuchten (emittieren) oder von einem Leuchtkörper durchstrahlt werden (filtern).

Aditives Farbsystem in GIMP
Aditives Farbsystem in GIMP

Bei diesen Vorgängen werden bestimmte Farben des sichtbaren Lichts absorbiert (gefiltert) und andere können diese Filter durchdringen um das Auge des Betrachters zu erreichen. Dort werden sie dann als Farbe wahrgenommen. „Additive Primärfarben“ weiterlesen

Was bedeuten DPI und PPI

Im Zuge weiterer Verarbeitungen können Sie Bilder natürlich auch auf Desktop-Druckern, Foto-Printern, Bildschirmen oder ähnlichen Ausgabemedien veröffentlichen.

Neues Bild erstellen
Dialog Neues Bild erstellen mit PPI-Angabe

Um die Leistungsfähigkeit solcher Ausgabe-Geräte zu klassifizieren, werden meist die so genannten dpi-Angaben (Dots per Inch) verwendet. Die Angabe ppi (Points per Inch) beschreibt im wesentlichen denselben Sachverhalt, jedoch ist dieser Begriff weniger in Gebrauch. „Was bedeuten DPI und PPI“ weiterlesen

Rechteckmaske in GIMP

Das Werkzeug der „rechteckigen Maske“ finden Sie links oben im Werkzeugkasten von GIMP.

Rechteckige Auswahl

Das arbeiten mit Masken gehört in allen Grafikverarbeitungen zum grundlegenden Handwerkszeug. Ohne geeignete Maskenwerkzeuge sind Sie nicht in der Lage komplexe und hochwertige Grafiken zu erzeugen. Schalten Sie die Maske mit der Taste R auf der Tastatur ein. „Rechteckmaske in GIMP“ weiterlesen