GIMP 2.8 Bild zuschneiden

GIMP Zuschneiden (Cutter)

Sie möchten mit GIMP ein Bild auf ein spezielles Seitenverhältnis wie 1:1, 4:3, 3:2 oder 16:9 zuschneiden?

Kein Problem! GIMP bietet Ihnen dafür das passende Werkzeug, den Cutter bzw. Zuschneiden. Mit diesem Werkzeug können Sie Bilder ohne Qualitätsverluste in die gewünschten Formate bringen.

So gehts in GIMP

Öffnen Sie das gewünschte Bild mit dem Menü Datei – Öffnen… oder lassen Sie die Bilddatei via Drag&Drop mit der Maus direkt auf die Dropzone fallen, GIMP öffnet die Datei automatisch vom betroffenen Verzeichnis für Sie.

Foto by quangle auf http://pixabay.com

Ich habe mich für dieses wundervolle Bild vom Fotografen/User quangle auf Pixabay entschieden, welches frei zur Bearbeitung und Veröffentlichung steht. Dieses Bild werde ich exemplarisch auf das Format 1:1 zuschneiden (Sie können auch jedes andere Seitenverhältnis wie 16:9, 3:2, 4:3, nutzen, lesen Sie dazu weiter).

Werkzeug Einstellungen

Tipp | Doppelklick auf das Werkzeug-Icon öffnet die Einstellungen automatisch.

Klicken Sie im Werkzeugkasten das Symbol mit dem spitzen Cuttermesser an. Im unteren Teil des Werkzeugkasten sehen Sie die Einstellmöglichkeiten des Zuschneiden-Werkzeugs. Es sind nur zwei Parameter wichtig: Fest und Seitenverhältnis 1:1.

Das GIMP Werkzeug Zuschneiden einstellen

Versuchen Sie die Einstellungen aus dem Bild oben zu übernehmen. Möchten Sie ein anderes Seitenverhältnis, zum Beispiel 16:9 oder 4:3, dann müssen Sie es an Stelle der 1:1 eintragen.

GIMP Werkzeug Zuschneiden aufziehen
Zuschneiden aufziehen

Setzen Sie das Zuschneiden-Werkzeug des GIMP an und ziehen es von einer Ecke zur gegenüberliegenden anderen Ecke auf. Sie sehen sofort, das Bereiche außerhalb der Maske abgedunkelt werden, dies dient zur optischen Unterstützung für die Wahl des richtigen Bildausschnitts. Zudem hat GIMP das Seitenverhältnis auf 1:1 fest gesperrt, Sie schneiden folglich immer korrekt zu.

Das GIMP Werkzeug Zuschneiden stößt an die Kanten des Bildes an und kann nicht wie zum Beispiel die Rechteckige Maske über das Bild hinaus aufgezogen werden. Sie können die Maske nachträglich auf dem Bild ganz nach belieben verschieben, anordnen, vergrößern oder verkleinern.

Bild fertig mit GIMP zugeschnitten
Bild fertig mit GIMP zugeschnitten

Drücken Sie auf der Tastatur RETURN oder führen einen Doppelklick aus, dann schneidet GIMP das Bild anhand Ihrer Maske zu. Die zuvor abgedunkelten Bereiche verschwinden und werden vom Ursprungsbild dauerhaft abgetrennt.

Wenn Ihnen das Ergebnis nicht zusagt, können Sie den Zuschnitt mit der Tastenkombination Strg+Z (alternativ im Menü Bearbeiten – Rückgängig) rückgängig machen und erneut zuschneiden – so oft Sie wollen.

Möchten Sie dieses Bild im Internet veröffentlichen oder ausdrucken, dann sollten Sie das Bild als JPG speichern. Möchten Sie jedoch die höchst mögliche Qualität erhalten, weil Sie eventuell noch weitere Bearbeitungen vornehmen möchten, dann empfiehlt sich das Format PNG oder besser noch XCF.

Hinweis | Zuschnitt aller Ebenen

Sofern Ihre Grafik mehrere Ebenen enthält, schneidet dieses Werkzeug alle Ebenen Ihrer Grafik zu. Möchten Sie dies hingegen verhindern, dann müssen Sie die Option “Nur die aktive Ebene” einschalten.

Passende GIMP Anleitungen

➧ GIMP 2.10 Zuschneiden, Ausschneiden, Cutter

3 thoughts on “GIMP 2.8 Bild zuschneiden

  1. Gisela Rieger

    Hallo und guten Tag,

    erst einmal ganz herzlichen Dank für diese wunderbaren Seiten. Sie erleichtern enorm Gimp besser zu verstehen.
    Nun zum Thema zuschneiden: Offensichtlich wird das Werkzeug (Spitzes Cuttermesser) aus. Gimp 2.8 auf Gimp 2.10 nicht mehr zur Verfügung gestellt. Hier bietet sich Crop? an (Bild auf Inhalt zuschneiden) um das Bild einfach zuzuschneiden.
    Ich habe lange nach dem guten Cuttermesser gesucht, deshalb meine Bitte, ob nicht ein Vermerk für totale Anfänger z. B. hinter Cuttermesser den Hinweis gibt, dass sich das Werkzeug in 2.10 geändert hat auf Crop oder ein anderes Werkzeug . . . denn offensichtlich ändern sich die Werkzeuge von 2.8 auf 10.2 in einigen Fällen und man sucht und findet nicht :-)))))

    Grüße aus Hamburg

    Antworten
    1. Oliver Lohse Beitragsautor

      Hallo Gisela,
      klar das kann ich gerne in den kommenden Tagen machen. Aktuell müssen jedoch noch einige Beiträge erstellt werden. Ich denke am Wochenende werde ich dazu kommen.
      LG Oliver

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.