GIMP 2.10 Pfad erstellen

GIMP Pfad

Ein offener Pfad beschreibt im GIMP eine Pfadlinie die einen Anfangspunkt und einen Endpunkt besitzt, diese Punkte werden Knoten genannt und sind über eine Linie verbunden.

Zur Erinnerung Pfade sind extrem flexible Hilfslinien die von Zeichenwerkzeugen verwendet werden können, indem sie an diesen entlang zeichnen oder mit denen Sie komplexe Masken erzeugen. Sie können Pfade zu jeder Zeit der Bearbeitung anpassen und verändern.

Mit GIMP einen Pfad erstellen

Aktivieren Sie das Pfadwerkzeug im GIMP Werkzeugkasten indem Sie auf das Symbol klicken oder auf der Tastatur die Taste B drücken. Öffnen Sie eine neue Zeichnung bzw. Datei.

GIMP Pfad mit zwei Knoten
GIMP Pfad mit zwei Knoten

Klicken Sie wie im Bild oben links und ein weiteres mal rechts mit der Maus. GIMP verbindet die beiden Knoten mit einer geraden Linie zwischen beiden.

Knoten zum Pfad hinzufügen oder entfernen

Der Pfad im Beispiel oben besitzt zwei Knoten, wenn Sie mehr Knoten benötigen, können Sie weitere hinzufügen.

GIMP Pfad Knoten hinzufügen
Knoten hinzufügen mit Strg+Maustaste

Klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Pfadlinie und halten die Taste Strg gedrückt während Sie klicken. GIMP erzeugt einen weiteren Knoten auf dem Pfad.

Sie können Knoten entfernen indem Sie auf den betroffenen Knoten im Pfad klicken und dabei die Tastenkombination Shift + Strg gedrückt halten. Im Beispiel oben erhalten Sie den ursprünglichen Pfad mit Anfangs- und Endknoten.

Pfad in Kurven umwandeln

Die Stärke von Pfaden ist ihre hohe Flexibilität, Sie können den zunächst noch geraden Pfad verbiegen um auf diese Weise individuelle Kurven zu bilden.

GIMP Pfad in Kurve
Pfad verformen und in Kurven umwandeln

Zum Umwandeln des geraden Pfades in Kurven stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen können Sie die rechteckigen Anfasser der gelben Hilfslinien nutzen oder Sie klicken mit der Maus mitten auf die Pfadlinie und ziehen diese in die gewünschte Position.

Pfad nachzeichnen

Ein Pfad alleine nützt Ihnen sicherlich nicht viel. Sinnvoll wird der Pfad in diesem Beispiel erst wenn Sie diesen mit einem Werzeug wie zum Beispiel dem Tintenfass nachzeichnen können.

GIMP Dialog Pfad nachziehen
Dialog Pfad nachziehen mit Tinte

Besonders interessant wird das Tintenfass im Zusammenhang mit der Option Pinseldynamik emulieren. Die Dynamik verleiht dem Werkzeug ein organisches Aussehen, da die Tinte unterschiedlich schnell aus der Feder fließt.

GIMP Pfad mit Tinte nachgezogen
Der Pfad mit Tinte und Dynamik nachgezogen

Den Wert der Tinte habe ich mit 20px recht hoch gewählt, um eine ausreichend dicke Linie zu erzeugen. Als Ergebnis erhalte ich das oben gezeigte Bild.

Tipp »

Sie können mit Pfaden nicht nur zeichnen, sondern auch radieren. Verwenden Sie mit Pfaden auch den Radierer, um kurvige oder geschwungene Bereiche im Bild zu radieren.