GIMP 2.10 Was sind Pfade

GIMP Pfad
GIMP Werkzeug Pfad

Pfade in GIMP sind weitläufig betrachtet nichts anderes als Hilfslinien die Sie nach belieben verformen können. An Pfaden können andere Werkzeuge wie Pinsel, Stift oder Tinte entlangzeichnen. Sie können mit Pfaden auch komplexe Masken erzeugen. Zudem können Sie die Pfade in Ihrer Grafik zu jedem Zeitpunkt anpassen und neu gestalten.

Pfade gehören zu den essentiell wichtigsten Werkzeugen im GIMP, um komplexe und hochwertige Grafiken oder Retuschen zu erstellen.

Mit Hilfe der Maus können Sie Pfade anlegen indem Sie mehrere Male auf dem Bild einen so genannten Knoten durch klicken absetzen. GIMP verbindet die Knoten der Reihe nach mit einer geraden Linie. Sie können die einzelnen Knoten auch nachträglich an neue Positionen verschieben, um den Pfad optimal anzupassen.

GIMP Pfad mit Knoten
Beispiel eines Pfades mit vier Knoten

Halten Sie mit der Maustaste eine Pfad-Linie mit der Maus gedrückt, können Sie diese Linie verformen. Alternativ können Sie auch die rechteckigen Anfasser an den gelben Linien verwenden um die Ausrichtung feiner einzustellen.

GIMP Beispielpfad gezeichnet
Beispielpfad mit Pinsel entlang gezeichnet

So erstellte Pfade können zum Beispiel von einem Pinsel als Hilfslinie verwendet werden, um an ihr entlang zu zeichnen, wie im Beispiel oben zu sehen ist. Nutzen Sie dafür das Menü Bearbeiten – Pfad nachziehen… in der Dropzone.

GIMP Pfad nachziehen Dialog
Nachziehen mit dem Menü Bearbeiten – Pfad nachziehen… mit Pinsel 20px

Im Dialog Pfad nachziehen können Sie individuelle Einstellungen zum Zeichnwerkzeug vornehmen welches am Pfad entlang zeichnen soll. Die gewünschte Vordergrund- oder Hintergrundfarbe stellen Sie wie gewohnt im Werkzeugkasten ein.

Grundsätzlich können Sie eine klassische Linie mit der Option Strichlinie ziehen oder ein spezielles Malwerkzeug mit der Option Strichlinie mit Malwerkzeug verwenden. In diesem Zusammenhang ist die Option Pinseldynamik emulieren die wohl interessanteste Funktion, da sie dem verwendeten Werkzeug ein organisches Aussehen verleiht. Das Werkzeug Tinte profitiert zum Beispiel ganz besonders von dieser Emulation und wirkt damit wesentlich realistischer.

Hinweis »

Neben Ebenen ist die Verwendung von Pfaden eines der Kernthemen für die Grafikverarbeitung mit GIMP oder ähnlichen Programmen (z.B. auch in Photoshop). Durch die Verwendung von Pfaden können Sie die Zeichenwerkzeuge deutlich effizienter nutzen und die Qualität der Bearbeitungen beträchtlich steigern.

Passende GIMP Anleitungen

➧ Mit Pfaden areiten (GIMP.org)
➧ Eigenschaften von Pfaden (GIMP.org)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.